TLF
TLF

TLF 

Einsatzfahrzeug
Einsatzfahrzeug
Einsatzfahrzeug
Oldtimer
Oldtimer
Oldtimer
 
 

Wochenendpikett (Bericht "Der Jegenstorfer" 1/2021)

Wochenendpikett

Ja, ihr habt richtig gelesen, auch bei der Feuerwehr gibt es sowas. Es ist Samstagmorgen kurz vor 9.00 Uhr, und wir treffen uns im Feuerwehrmagazin. Heute erhalte ich einen Einblick, was so ein Wochenendpikett alles beinhaltet. Begrüsst werde ich von Philippe Aebi, dem Offizier, der die Führung und die Verantwortung für dieses Wochenende übernimmt. Neben ihm sind der Fahrer und Maschinist, Marc Freiburghaus und Remo Schürch als AdF (Angehöriger der Feuerwehr) aufgeboten.

Als Einsatzleistende dieses Dienstes verpflichten sich die Männer, bis Montagmorgen um 6.00 Uhr das Dorf nicht zu verlassen. Mit einem «Pager» der nur für den Wochenenddienst gebraucht wird, würden sie bei einem Einsatz alarmiert, und es muss garantiert sein, dass sie in 5 Minuten im Magazin oder in ca. 10 Minuten am Einsatzort wären. Ein Wasserschaden, ein defekter Hydrant oder auch die Unterstützung der Sanität sind Aufgaben die die drei Männer erwarten könnten. Eine Übung im «kleinen Rahmen» wie ich sie nun nenne, ist immer in zwei Teile unterteilt. Zum einen werden alle notwendigen Gerätschaften auf ihre Tauglichkeit und die Fahrzeuge auf ihre Einsatzbereitschaft überprüft. Zum andern besteht im eher theoretischen Teil die Möglichkeit, Einzelnes etwas genauer anzuschauen. Heute ist es das neue Material, das coronabedingt angeschafft wurde. Wir erfahren, wo in jedem Führerstand der Fahrzeuge, Handschuhe, Hygienemasken und ein 1. Hilfe-Set zur Wundbehandlung zu finden sind.

Dass sogar Ersatzkleidung und «Schlarpen» in einem verschweissten Sack auf den Fahrzeugen mitgeführt werden, wissen die beiden Wehrmänner natürlich. Ich lasse mir erklären, dass sie als Notbekleidung dienen würde, ob für die Männer im Einsatz oder allenfalls auch für die Opfer. Wo im Magazin die Plastikbox gelagert wird, in welcher spezielles Schutzmaterial, das bei einem Covid-Einsatz getragen werden müsste, wird uns auch gezeigt. Mit diesen extra grossen Overalls, die über das normale Tenue der Feuerwehrleute getragen werden können, den Handschuhen und den dickeren Schutzmasken wären die Einsatzkräfte zusätzlich vor einer Ansteckung geschützt. Um bestmöglich auf ein Ereignis vorbereitet zu sein, werden die Funkgeräte überprüft. Diese befinden sich in einer grossen Tasche, die dann sofort zu jedem Einsatz mitgenommen werden kann. Der digitale Funk wird für die Kommunikation mit der Einsatzzentrale Bern und dem Sonderstützpunkt Münchenbuchsee verwendet. Der analoge Funk dient der Feuerwehr Jegenstorf zur internen Verständigung.

Nebst dem TLF (Tanklöschfahrzeug) werden momentan rotierend noch zwei andere Fahrzeuge überprüft und bewegt. Die Kontrolle dient dazu, das Licht, den Funk und die Tankanzeige zu prüfen. Draussen am Hydranten wird das TLF noch auf seine Funktionsfähigkeit getestet. So kann sichergestellt werden, dass die Elektronik, die Pumpen und die Wasserabgänge einwandfrei funktionieren. Danach geht es ab auf die «Ausfahrt», coronabedingt leider ohne mich, da nur eine Person pro Fahrzeug zugelassen ist. Beim Bewegen der Fahrzeuge werden möglichst alle Ortsteile von Jegenstorf plus Zuzwil und Iffwil durchfahren, so wird die Ortskenntnis der Fahrer geschult.

Der Offizier hat dann noch administrative Aufgaben zu erledigen. So führt er über diese «kleine Übung» ein Protokoll, kontrolliert die Heizung und den Druckluft Kompressor im Magazin. Jeder AdF verpflichtet sich 2 - 3mal jährlich einen solchen Wochenendeinsatz zu leisten. Für die Fahrer und die Offiziere sind es sogar 5 - 6mal. Dank diesen Einsätzen wird Wochenende für Wochenende sichergestellt, dass die Feuerwehr jederzeit 24h einsatzbereit ist. Dieses Wochenende blieb es für den Pikettdienst glücklicherweise ruhig.

Falls du dich ebenfalls für die Sicherheit im Dorf engagieren möchtest, und du weitere Informationen möchtest, melde dich beim Kommandanten Thomas Winzenried, er wird dir gerne Auskunft geben. Tel. 079 675 46 71.

Nelly Klötzli

Feuerwehr Regio 3303 Jegenstorf